Stadtseniorenrat der Stadt Donzdorf e.V.

Berichte

Protokoll Hauptversammlung Stadtseniorenrat Donzdorf e. V. vom 17.06.2024, 18.00 Uhr Gaststätte „Traube“ Donzdorf

Anwesend waren 34 Mitglieder.

TOP 1 Begrüßung:
Der Vorsitzende, Herr Simnacher, stellt die ordnungsgemäße Einberufung der Sitzung fest und begrüßt herzlich die anwesenden Mitglieder. Schriftliche Anträge sind bisher nicht eingegangen. Da dieses Jahr 20jähriges Jubiläum gefeiert werden kann, werden alle Gründungsmitglieder namentlich erwähnt. Den Jubilaren wurden persönlich oder schriftlich Glückwünsche überbracht.

TOP 2 Totengedenken:
Nach dem Zitat von Jean Paul „Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können“ werden die im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder namentlich genannt und in einer Schweigeminute an sie gedacht.

TOP 3 Berichte:
Vorstand (ausführlicher Bericht s. Anlagen Protokoll im Ordner)
Die seit Jahren regelmäßig geplanten Sprechstunden und PC-Treffpunkte konnten alle problemlos durchgeführt werden. Der neu aufgenommene Handy-Treff fand 11mal statt, allerdings mit unterschiedlicher Beteiligung. Unterhaltung mit Tanz im „Becher“ konnte 4mal durchgeführt werden und fand sehr guten Anklang. Ebenso 4mal fand das Café international mit unserer Beteiligung statt. Das beliebte Seniorenfrühstück konnte auf Grund von Baumaßnahmen in der ev. Kirche leider nur einmal durchgeführt werden. Ebenso fand wieder eine Lesung für Senioren im Park im Rahmen der Veranstaltung „Park and read“ statt.

Einzelveranstaltungen waren:
Besichtigung Firma Lier, Donzdorf im Januar 23
Mittagskonzert in der Liederhalle im Mai 23
Besuch Fernsehturm mit Einkehr in Besen im Juli 23
Besichtigung mit Führung Schloss/Rathaus Donzdorf im Oktober 23
Vortrag im Forum Donzdorf über ambulantes Hospiz im November 23.

Es wurden 4 Vorstandssitzungen durchgeführt. Vom Vorsitzenden wurden darüber hinaus mehrere Vorstands-Sitzungen sowie Sprechstunden des Kreisseniorenrates wahrgenommen. Am 10.05. waren Clemens Rehm und Günter Simnacher zu Gast bei Radio Fips.

Abschließend bedankt sich der Vorsitzende ganz herzlich bei sämtlichen Vorstandsmitgliedern, der Stadt Donzdorf, der ev. Kirche, der Sozialstation und nicht zuletzt bei seiner Frau und Tochter für ihre andauernde Unterstützung, Anregungen und Engagement, denn ohne die Mitwirkung von allen wäre vieles nicht durchführbar.

Kassenwart (ausführliche Daten s. Anlage Protokoll im Ordner):
Gegenüber dem Bestand zum 01.01.2023 von 7.374,29 € ist ein Minus von 1.416,96 € zum 31.12.2023 auf 5.957,33 € entstanden, das von Herrn Rehm mit diversen Ausgabennachweisen erläutert worden ist, hierbei ist allerdings der größte Anteil der notwendig gewordenen Neuordnung/Systemumstellung unseres EDV-Systems geschuldet.

Kassenprüfung: Die Kassenprüfung wurde von Frau Holczer und Schwester Justina durchgeführt, Belege und Kasse geprüft und in Ordnung befunden.

TOP 4 Entlastung des Vorstandes:
Die Entlastung der gesamten Vorstandschaft wird von Herrn Otto Maier beantragt. Er bedankt sich zunächst bei allen für die gute Arbeit und das Engagement im Laufe des vergangenen Jahres. Anschließend wird die Vorstandschaft einstimmig per Handzeichen von den anwesenden Mitgliedern entlastet.

TOP 5 Wahlen:
Lt. Satzung stehen der 1. Vorsitzende, die Schriftführung sowie die Beiräte Frau Niess, Herr Kurz und Herr Langbein zur Wahl. Herr Simnacher teilt mit, dass er sich noch für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung stellen wird, aber dringend auf Vorschläge für eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger hofft.

Die Wahl wird von Herrn Otto Maier geleitet, der sich zunächst bei allen für die geleistete Arbeit während der vergangenen Amtsperiode bedankt. Die bisherigen Amtsinhaber Herr Simnacher (1. Vorsitzender), Frau Klein (Schriftführerin) und Frau Niess, Herr Kurz, Herr Langbein (Beiräte) werden dann jeweils einzeln per Handzeichen einstimmig wiedergewählt. Herr Maier wünscht der neuen Vorstandschaft „gutes Schaffen“.

TOP 6 Anträge:
Anträge sind keine eingegangen und werden von den Anwesenden auch keine gestellt.

TOP 7 Programmvorschau:
Am Donnerstag, 04. Juli 24 Besuch des Campus vivorum bei der Firma Strassacker in Süßen.
Im September ist die Besichtigung von Schloss Fachsenfeld geplant,
Im Oktober wollen wir unser 20jähriges Bestehen feiern,
Im November findet wieder ein Frühstück statt und im Dezember ist wieder Tanztee mit Nikolausbesuch geplant.

Als Vorschlag von Seiten der Mitglieder wäre auch der tiefe Stollen in Aalen interessant. Dieser Ausflug könnte evtl. zusammen mit dem VDK geplant werden.

TOP 8 Verschiedenes:
Nachdem keine weiteren Meldungen erfolgt sind, lädt Herr Simnacher alle Anwesenden anlässlich des 20jährigen Bestehens zu einem Glas Sekt ein.
In diesem Zusammenhang hat die 2. Vorsitzende, Frau Kolb, noch darauf hingewiesen, dass Herr Simnacher für sein langjähriges großes Engagement für den Stadtseniorenrat letzte Woche die Bürgermedaille der Stadt Donzdorf erhalten hat und sie bedankt sich in diesem Zusammenhang bei ihm im Namen aller Mitglieder ganz herzlich für seinen jahrelangen unermüdlichen Einsatz für den Stadtseniorenrat mit einem Blumenstrauß.

Anschließend begrüßt Herr Simnacher als Gastredner Herrn Dr. Gropper, der einen sehr interessanten Vortrag über E-Rezept, E-Rezept-App, Medikamentenmangel, Zuzahlungen, und vieles mehr hält. Die anschließend zahlreich gestellten Fragen konnten ausführlich von Herrn Dr. Gropper beantwortet werden.

Herr Simnacher bedankt sich bei Herrn Dr. Gropper für die interessanten Ausführungen und Einblicke in das Thema mit einem kleinen Geschenk.

Donzdorf, den 30. Juni 2024    Christa Klein, Schriftführerin

Protokoll der Hauptversammlung des Stadtseniorenrats Donzdorf e. V. vom 19.06.2023 um 18.00 Uhr in der Gaststätte „Traube“ Donzdorf 

Zur Eröffnung der Sitzung stellt der Vorsitzende, Herr Simnacher, die ordnungsgemäße Einberufung der Sitzung fest und begrüßt ganz herzlich die zahlreich anwesenden Mitglieder.

Mit dem Zitat von Albert Schweitzer „Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen seiner Mitmenschen“ werden die im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder namentlich vorgelesen und in einer Schweigeminute an sie gedacht.

Regelmäßig durchgeführte Veranstaltungen: Sprechstunden, PC-Treffpunkt sowie der neu angebotene Handy-Treff, bei welchem Schülerinnen und Schüler des Rechberg-Gymnasiums Unterstützung beim Umgang mit dem Mobiltelefon anbieten. Das beliebte Seniorenfrühstück hat im November 22 und Mai 23 stattgefunden und das Café international ist 3mal durchgeführt worden. In unregelmäßigen Abständen kann der beliebte Tanztee auch wieder stattfinden, die Termine werden kurzfristig bekannt gegeben.

Einzelveranstaltungen: Lesung für Senioren im Park im Juni 22, Besichtigung Hundertwasserhaus in Plochingen im Juli 22, zusammen mit dem VDK Besichtigung Flughafen Stuttgart im Oktober 22, Betriebsbesichtigung Gesundhaus Lier im Januar 23, Violinkonzert Richard Strauß in der Liederhalle im Mai 23.

Den Jubilaren sind die Glückwünsche schriftlich zugestellt worden.

Zum Abschluss bedankt sich Herr Simnacher ganz herzlich bei sämtlichen Vorstandsmitgliedern, der Stadt, der ev. Kirche, der Sozialstation sowie seiner Frau und Tochter für deren großartige Mitwirkung und Engagement, denn ohne Unterstützung wäre vieles nicht möglich gewesen.

Der Kassenbericht wird von Herrn Clemens Rehm erläutert. Die Einnahmen und Ausgaben entsprechen in etwa denen des Vorjahres. Es ist lediglich ein Fehlbetrag von 165,59 € entstanden.

Die Kassenprüfung ist von Frau Holczer und Schwester Justina durchgeführt worden, Belege und Kasse sind geprüft und in Ordnung befunden worden.

Herr Otto Maier beantragt die Entlastung der gesamten Vorstandschaft. Er bedankt sich zunächst bei den Mitgliedern der Vorstandschaft für die geleistete Arbeit und ihr Engagement. Anschließend wird die Vorstandschaft einstimmig per Handzeichen von den anwesenden Mitgliedern entlastet.

Die Wahl wird von Herrn Otto Maier geleitet und ergibt jeweils einstimmig per Handzeichen folgende Ergebnisse: 2. Vorsitzende Frau Kolb, Kassenwart Herr Rehm, Kassenprüfung Frau Holczer/Schwester Justina, Beisitzer Frau Kellner, Frau Kraner.

Die geplanten Veranstaltungen und die Termine sind in den entsprechenden Rubriken dieser Homepage aufgelistet.

Zum Abschluss bedankt sich Herr Simnacher ganz herzlich bei den anwesenden Mitgliedern für ihr Kommen und ihre geschätzte Unterstützung während des ganzen Jahres und kündigt im Anschluss unser Mitglied, Herrn Wilfried Strauss an, der zusammen mit Bildmaterial zur Veranschaulichung einen beeindruckenden Vortrag mit dem geheimnisvollen Titel
 „Die Dame von Donzdorf“ mitgebracht hat.

Die Geschichte handelt von der Entdeckung einer beachtlichen Alemannensiedlung in Donzdorf ca. aus dem 6. Jahrhundert und der bedeutenden Ausgrabung des Alemannengrabes 78, welches die Gebeine einer Frau, mutmaßlich aus dem Hochadel, zusammen mit ihrem gesamten Schmuck und der bekannten „Donzdorfer Fibel“ beinhaltet.

Herr Simnacher bedankt sich bei Herrn Strauss für diese spannenden Erläuterungen aus der Alemannenzeit in Donzdorf mit dem neu erschienenen Buch über Donzdorf.

Die Hauptversammlung war gegen 19.30 Uhr beendet